Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Webnews

http://myblog.de/knecht-rootrecht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mir fällt kein Titel ein... =)

Folgendes Szenario: Frau (studiert die Werbung aus dem Briefkasten.)

Frau: "Bei AWG gits so "Fransenschals"!

Mann: "Aha! Und....?"

Frau: "Gehen wir heute da gleich mal schnell mit vorbei?"

Mann: "Nein!"

Frau: "Nur den Schal kaufen. Nix weiter! Ehrlich!"

Mann: "Nein!"

 

 Irgendwann steht man dann in dem Laden und der besagte Schal liegt auch offensichtlich und gleich neben dem Eingang.

Jetzt könnte man:

a) sich einfach den Schal nehmen, zur Kasse gehen, bezahlen und wieder raus aus dem Laden.

oder...

b) eine Frau sein.

 Der Schal wir erstmal provisorisch und unverbindlich um den Hals gebunden und dann der nächste Spiegel konsultiert. Dabei, an welcher Stelle des dann einsetzenden Prozesses - warum und wieso  weiß keiner - kommt´s in der weiblichen CPU anscheinend zu fatalen Fehlern.

 Scheinbar setzt dann so ´ne Art "Terminator-Modus" ein. Wer die Filme kennt, der weiß was ich mein. ;-)

 

Was ich besonders trollig find^^: Man sollte mal beobachten, wie Frau sich in so Klamottenläden verhält. ^^

Erstmal wird jeder Ständer mit Klamotten umrundet. Grundsätzlich. Man hat ja den Schal, den man ursprünglich kaufen wollte, noch am Hals.

Das der jetzt nicht u n b e d i n g t zu den gerade getragenen Sachen passt....pffff..... Würde Mann eigentlich unkommentiert lassen, den trotzdem kaufen. Oder auch nicht.

Bei Frau läuft das Programm anders.

(In Gedanken) "Der Schal ist toll. Schönes Lila. Und die netten Bommeln dran... Was... würde da jetzt so dazu passen...?"

 Da geht der Streifzug durch den Laden spontan von vorn los. Als ob in den paar Minuten vorm Spiegel der komplette Laden neu bestückt worden wäre. Der Parcour der Auslagen wird noch einmal in Augenschein genommen.

Siegessicher kommt man mit drei Sachen, die jetzt schon nicht mehr u n b e d i n g t zu dem Schal passen müssen,  in Richtung Ankleidekabine...

Umziehen.

Rauskommen.

Gucken.

(murmeln) "Nö. Sieht blöd aus." oder "Passt nicht." oder "Wer soll das anziehen?" oder...

 Der Parcour startet von vorn. In den 10 Minuten könnte man den Laden ja umgebaut und neu bestückt haben...

 

^^

12.3.10 22:31
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung