Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Webnews

http://myblog.de/knecht-rootrecht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die WM steht ins Haus...

...und die Welt vor einem neuen inszenierten Anschlag? oO

Bedenkliches von Obama.

Vielleicht ist es wirklich nur Spinnerei von uns Infokriegern. Aber stellt euch mal vor, was das für ein Ausmaß hätte...

Zumal....

Johannesburg....

Weder wichtig für die Welt, noch sonstwas.

Und wen interessiert ein nuklear verseuchtes Afrika?

So schon arm wie sonstwas...

Relativ weit weg...

Dort herrscht eh Anarchie, Hunger, Elend...

Spenden versickern in dubiosen Löchern...

Ein Aufschwung ist eh nicht erwünscht und man tut alles und im Verborgenen, dass das auch so bleibt....

Vom Standpunkt der Eugenik her wäre es doch der IDEALE Ort um "nutzlose" Weltbevölkerung zu dezimieren und nebenher ein neues Szenario von Terrorismus zu schaffen, um endlich einen Grund zu haben die Welt mit "Terrorbekämpfung" zu überziehen.

Gerade zur WM wäre das doch der absolute Super-GAU.

Man stelle sich das mal vor:
- Die halbe Welt schaut den Spielen bei der WM zu und plötzlich ist die Übertragung weg.
- Ein paar Minuten später dann die Nachricht, das irgendwas gigantisches in Südafrika passiert ist. Genaues weiß man noch nicht, aber es ist offensichtlich ein Anschlag verübt worden. Man mutmaßt erst mal und verweist auf gleich beginnende Sondersendungen.
- Wenig später dann die Gewissheit: Johannesburg existiert nicht mehr. Ein "Anschlag", der durch eine Atombombe vollbracht wurde.
- Innerhalb der nächsten Minuten oder Stunden werden Bilder und Videos (letzte Aufnahmen von dort, etc.) gesendet. Vielleicht von irgendeiner Webcam oder so.... Vollkommen egal. Hauptsache heller Lichtblitz, Schockwelle, Chaos und Verwüstung...

Wenn man mal bedenkt, wie oft die Amis in den vergangenen Monaten immer wieder auf den Iran gezeigt, und dabei auch auf deren angebliches "Atomprogramm" in Zusammenhang mit "Terror" verwiesen hat....

...da ist der Gedanke nicht so ganz abwegig, oder?

Saddam Hussein und der Irak lassen grüßen....
Man ist unter dem Deckmantel der Terrorbekämpfung/Volksbefreiung einmarschiert und hat sich die Ölquellen gesichert und das Volk dabei gegen sich aufgebracht. Den "Diktator" und ehemaligen Schützling hat man vorsorglich wegen angeblicher Verbindung zu Osama und dem erfundenem Terrorverein "Al-Qaida" kurzerhand per "vollkommen rechtsstaatlichem" Gerichtsbeschluß liquidiert. Wenn man sich zu sehr mit der CIA einlässt und sich dann noch unbeliebt macht, nebenher noch Öl im Land hat....dann kann das schon mal Folgen haben.

So ein inszenierter Zwischenfall würde den Inside-Job "9/11" doch wie einen Kindergeburtstag aussehen lassen.
10.5.10 18:52
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung