Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

Webnews

http://myblog.de/knecht-rootrecht

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Denver-Airport

Mittwoch. Serverwartung und Patch-Day bei W.o.W. ´ne gute Zeit um mal wieder bei Infokrieg.tv nach Neuigkeiten aus der unabhängigen Presse zu schauen. Bei dem Artikel über die null Öl-Katastrophe im Golf von Mexiko bin ich in den Kommentaren auf was interessantes gestoßen.
Darin regte ein User an, mal bei Google nach "Denver Flughafen" zu schauen und bei YouTube das Video anzusehen.

Hier der Link: Denver Flughafen.

Das nun die Rollbahnen in weitestem Sinne in der Form von einem Hakenkreuz angelegt sind...liegt vielleicht im Auge des Betrachters und da kann man alles hinein interpretieren. Wenn man bei Google Earth nach Indien schaut, dann findet man auch eine alte Hafenanlage die auch in der Form so aussieht. Von daher: reine Spekulation, würde ich sagen. Die Swastika ist seit etwa 6000 Jahren auf jedem Kontinent, außer Australien, nachgewiesen und war eigentlich ein Symbol für Glück. Wenn man sich dann die in dem Video zu sehende Form anschaut, dann könnte man auch die Vermutung anstellen, dass man es deswegen so gemacht hat um dem Flugverkehr dort den "Segen" aufzuerlegen. Oder es ist eben nur ein purer Zufall. DIE Aussage in dem Video sehe ich skeptisch.

Was bei mir allerdings auch Fragen aufgeworfen hat sind die Wandbilder im Flughafen und die unterirdische Anlage, die ursprünglich oberirdisch gebaut wurde, angeblich falsch geplant war, aber nicht abgerissen sondern "vergraben" wurde um darauf dann den "richtigen" Komplex zu bauen.
Über die unterirdische Anlage, so sie denn wirklich noch existiert, findet man wirklich so gut wie keine Fakten die glaubhaft sind. Entweder ist alles spekulativ, vage oder schlicht erfunden.

Die Wandbilder allerdings sind greifbar und für jedermann ersichtlich. Und die Interpretation in dem Video hat mich dann schon fasziniert.
Es ist doch ganz einfach so: Das, was so richtig offensichtlich ist, fällt doch im Grunde niemandem auf. Man kanns vor Augen haben und nimmts eigentlich nicht wahr, weil es ZU offensichtlich ist. Weils eigentlich schon wieder zu banal und offensichtlich ist, als das man dem irgend eine Bedeutung zukommen lassen würde.

Seltsam ist im Grunde schon jener Widmungsstein der "Neuen Weltordnungskommision". Diese gibt es und hat es wirklich nie gegeben. Da kann man das Net umgraben wie man will - es findet sich nichts greif- und glaubbares. Was einem wiederum zur Bilderberg-Gruppe lenken könnte. Was aber auch reine Spekulation meinerseits wäre.
Allerdings kommen mir dann auch eben die Aussagen von Ex-US-Präsidend Bush sen. in den Sinn, der in seiner Amtszeit ja schon von einer "New World Order" gesprochen hat. Wenn man dann noch die Aussagen von Eugenikern wie Bill Gates, Warren Buffet und David Rockefeller nimmt, dann kommen einen schon Bedenken.

Was jetzt die Wandbilder im neuen Flughafen von Denver angeht: Ich denke, jeder kann in jedes Bild ALLES hinein interpretieren. Zum Beispiel rätselt die Wissenschaft bis heute über die berühmte Mona Lisa. Stellt das Gemälde wirklich eine Frau, Lisa del Giocondo, dar? Oder hat Da Vinci am Ende seinen Lieblingsschüler Andrea Salaino Florentine versteckt darstellen wollen? Schließlich hatte er diesen adoptiert und lebte 20 Jahre mit ihm zusammen.

Lasst das Video einfach mal wirken.
30.6.10 18:03
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung